Rosenstolz Einbrecher stehlen neue Songs

Das Popduo Rosenstolz stand gerade auf der Bühne, als Diebe das Studio der beiden ausräumten. Die Beute: Eine Festplatte mit unveröffentlichten Liedern. Jetzt steht sogar die Veröffentlichung der nächsten Single in Frage.


Berlin - Das Management des Duos bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach vor wenigen Tagen Bildschirme und eine Computerfestplatte gestohlen wurden, während AnNa R. und Peter Plate bei ihrem Tournee-Auftaktkonzert in der Hauptstadt auf der Bühne standen.

Popduo Rosenstolz: Während des Tourneeauftakts beklaut
DDP

Popduo Rosenstolz: Während des Tourneeauftakts beklaut

Auf der Festplatte waren laut Bericht unveröffentlichte Rosenstolz-Songs der vergangenen sechs Jahre gespeichert. "Der ideelle Verlust ist für uns unermesslich", sagte Plate der Zeitung.

Wie die "Bild"-Zeitung weiter berichtet, waren auf der Festplatte auch zwei Lieder, die auf die nächste Single des Duos sollten. Die Songs seien anderswo nur noch als Arbeitsversion gespeichert. Ob die Single nun wie geplant am 26. Mai veröffentlicht werden könne, sei jetzt unklar, da die beiden Bandmitglieder auf Tour seien und keine Zeit für neue Aufnahmen im Studio hätten, schreibt das Blatt. Immerhin hätten die Diebe aber offenbar die "hochwertigen Musikinstrumente" übersehen.

str/ddp/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.