Rostock Wasserrohrbruch - Autofahrerin versinkt in Krater

Glück im Unglück für eine Frau in Rostock: Wegen eines Wasserrohrbruchs ist eine Autofahrerin in ein riesiges Loch gefahren. Verletzt wurde sie dabei aber nicht.

Niels Draschaft/DPA

Durch einen Wasserrohrbruch hat sich im Rostocker Osten in einer viel befahrenen Straße ein großes Loch aufgetan. Ein Auto versank darin. Die Fahrerin konnte den Wagen laut Polizei unverletzt verlassen. Der gesamte Bereich beim sogenannten Weißen Kreuz sei abgesperrt.

Da das gebrochene Rohr in unmittelbarer Nähe zu einem Bahnübergang und den Gleisen liegt, sei auch der Bahnverkehr eingestellt worden. Es bestehe die Gefahr, dass die Gleise unterspült werden könnten.

Der lokale Versorger Nordwasser hat das Wasser in diesem Bereich abgestellt. Die Bewohner in den angrenzenden Stadtteilen mussten zunächst ohne Wasser auskommen.

Fotostrecke

44  Bilder
Spektakuläre Erdlöcher: Und plötzlich sackt der Boden ab

bam/dpa

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.