Royales Mineralwasserproblem Die Queen sitzt künftig auf dem Trockenen

Die britische Königin muss in Zukunft ohne ihr Lieblingsmineralwasser auskommen: Elizabeth II. orderte vor Auslandsreisen stets kistenweise "Malvern Water" - doch bald wird die Produktion der exklusiven Marke eingestellt.

Queen Elizabeth: Zum Verzicht auf ihr Lieblingswasser gezwungen
REUTERS

Queen Elizabeth: Zum Verzicht auf ihr Lieblingswasser gezwungen


London - Auf dieses Getränk schwört die königliche Familie Großbritanniens bereits seit Jahrhunderten. Doch Queen Elizabeth II. muss künftig auf ihr Lieblingsmineralwasser verzichten. Ende November werde die kleine Produktionsanlage in Colwall im Westen Englands, in der das Mineralwasser der Marke "Malvern Water" abgefüllt wird, geschlossen, kündigte der US-Getränkeriese Coca Cola am Donnerstag an. Das Unternehmen habe eine "harte Entscheidung" treffen müssen, zuletzt sei der Marktanteil des Mineralwassers auf 0,4 Prozent geschrumpft.

Bereits Elizabeth I. trank nachweislich im 16. Jahrhundert aus der Quelle des edlen Wassers. Queen Victoria verreiste der Legende nach niemals ohne "Malvern Water" im Gepäck. Auch der Schriftsteller Charles Dickens und der Naturforscher Charles Darwin gehörten zu Liebhabern des exklusiven Mineralwassers. Nach Angaben des Buckingham-Palastes orderte Elizabeth II. vor Auslandsreisen ihre Lieblingsmarke gleich kistenweise.

Auf dem Gelände der Produktionsanlage im Westen Englands sollen nun Wohnhäuser entstehen.

wit/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.