Olympia-Ruderin Drygalla distanziert sich von Neonazi-Szene

Olympia-Ruderin Nadja Drygalla meldet sich in der Affäre um ihre Verbindungen ins rechtsextreme Milieu zu Wort: Sie wolle ihre Karriere fortsetzen, sagte sie - und distanzierte sich von der rechten Szene. Berichte, nach denen sie auf einer Neonazi-Demonstration mitgelaufen sei, wies sie zurück.
Ruderin Drygalla (im Juli): "Ich will meine Karriere fortsetzen"

Ruderin Drygalla (im Juli): "Ich will meine Karriere fortsetzen"

Foto: JIM YOUNG/ REUTERS
fab/max/dpa