Rücktritt Minister muss nach Tanz in Unterhose gehen

Er hatte getrunken, tanzte hemmungslos zu Techno-Beats und vergaß komplett die Würde seines Amtes: Matt Brown, Polizeiminister im australischen New South Wales, muss zurücktreten, weil er sich in Unterwäsche zeigte.


Sydney - Ein völlig enthemmter Tanz in Unterhose hat den Polizeiminister im größten australischen Bundesstaat New South Wales seinen Job gekostet.

Matt Brown, 37, zeigte sich am Donnerstag tief geknickt und räumte Fehler ein. Vor drei Monaten hatte sich der Minister bei einer Party in seinem Büro nach kräftigem Alkoholkonsum bis auf die Unterhose entblößt. Zu lauter Technomusik tanzte der gelernte Jurist anschließend auf dem Sofa.

Medien berichteten zudem, er sei mit einer Kollegin auf Tuchfühlung gegangen und habe einen Sexakt simuliert. Das wies Brown zurück, den Tanz in der Unterhose aber nicht.

"Ich hatte keine andere Wahl als seinen Rücktritt zu verlangen", sagte der Premier des Bundesstaates, Nathan Rees.

Brown, bislang Wohnungsbauminister, war gerade erst als Polizeiminister vereidigt worden.

pad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.