»Markantes Felsgebilde« Immobilienfirma bietet Berg auf Ebay-Kleinanzeigen an

Wer schon immer einen Berg besitzen wollte, kann sich nun den Zirkelstein kaufen. Der 384,5 Meter hohe Felsen liegt in einer der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands und kostet weniger als 200.000 Euro.
Das Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz zieht jedes Jahr zahlreiche Touristen an (Symbolbild)

Das Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz zieht jedes Jahr zahlreiche Touristen an (Symbolbild)

Foto:

Z1018 Ralf Hirschberger/ dpa

Die Anzeige beginnt mit dem Wort »einmalig«  – und das ist wohl ausnahmsweise nicht übertrieben. Denn obwohl es sich nach Angaben der Postbank beim 384,5 Meter hohen Zirkelstein um den kleinsten Tafelberg der Sächsischen Schweiz handelt, steht er derzeit als vermutlich einziger zum Verkauf: 199.500 Euro plus Provision sollen Interessierte für das rund acht Hektar große Grundstück zahlen – Wald und Fels inklusive.

»Trotz geringer Größe und geringem Umfang stellt er aufgrund seiner charakteristischen Form eines der markantesten Felsgebilde des Elbsandsteingebirges dar«, heißt es in der Anzeige weiter. »Das gesamte Grundstück ist als Ausflugsziel beliebt, ist aber rechtlich ein Privatgrundstück.«

Verkauft werde das Grundstück von älteren Besitzern, die sich nicht mehr selbst um den Wald kümmern könnten, sagte ein Mitarbeiter der Postbank Immobilien GmbH, die den Verkauf betreut. »Das Interesse daran ist gerade sehr groß. Mal sehen, was daraus wird.«

Grundstück steht Spaziergängern offen

Wer den Zirkelstein kaufen möchte, hat ihn dennoch nicht ganz für sich allein, wie Renke Coordes von Sachsenforst erklärt, der Forstverwaltung des Bundeslandes. Spaziergänger dürften auch Wald im Privatbesitz betreten. »Eigentümer dürfen nicht einfach ohne Grund einen Zaun darum bauen.«

Mit dem Kauf gingen einige Pflichten einher. So seien Waldbesitzer laut dem sächsischen Waldgesetz dazu verpflichtet, »ordnungsgemäße Forstwirtschaft« zu betreiben. Wer selbst kein Forstexperte sei und den Zirkelstein dennoch kaufen möchte, könne sich von Sachsenforst beraten lassen.

sol/dpa
Mehr lesen über