Saudi-Arabien Enthauptung nach Vergewaltigung

Die Anwendung des strengen islamischen Rechts, der Scharia, hat erneut zu einem fürchterlichen Urteil geführt. Ein Mann wurde enthauptet, nachdem er sich offenbar im Rausch an einem anderen Mann vergangen hatte.


Riad - Von der Köpfung berichten saudische Medien am Sonntag. Die Tat habe der saudi-arabische Staatsbürger Hamad bin Saleh bin Abdul-Asis el Fadl im Alkoholrausch begangen, berichteten Blätter, die in Dubai erhältlich sind. Die Zeitungen berufen sich auf Angaben aus dem saudischen Innenministerium. Der Vergewaltiger habe seinem Opfer außerdem Geld weggenommen, hieß es.

Nach der Scharia ist dem gläubigen Moslem jeglicher Alkohol-Konsum untersagt. Auf Vergewaltigung, Mord und Drogenschmuggel steht die Todesstrafe. Nach der am Samstag vollzogenen Hinrichtung durch öffentliche Enthauptung stieg die Zahl der in diesem Jahr vollstreckten Todesurteile auf 18. Im vergangenen Jahr wurden 75 Menschen in Saudi-Arabien hingerichtet, im Jahr zuvor 121.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.