Schielendes Opossum Heidi goes Hollywood

Die schielende Beutelratte aus dem Leipziger Zoo soll die Oscar-Verleihung präsentieren. Ein US-Fernsehsender will das Tier für einen Gastauftritt verpflichten. Über den roten Teppich wird Heidi dennoch nicht tapsen.

dpa

Leipzig - Dem schielenden Opossum Heidi steht jetzt womöglich eine Hollywood-Karriere bevor: Die Beutelratte aus Leipzig soll für einen amerikanischen Fernsehsender die Oscar-Verleihung in Los Angeles präsentieren. "Wir haben die Anfrage eines Senders wegen eines Heidi-Auftritts erhalten", bestätigte die Sprecherin des Leipziger Zoos, Maria Saegebarth.

Persönlich über den roten Teppich huschen wird Heidi jedoch eher nicht. Laut Saegebarth solle das Tier keinesfalls in die Vereinigten Staaten geflogen werden. Denkbar sei eine Zuschaltung per Videoübertragung. Der Zoo prüfe derzeit die Rahmenbedingungen des Angebots für die Oscar-Verleihung am 27. Februar.

Die pummelige Heidi, die zusammen mit zwei Artgenossen aus Dänemark nach Leipzig kam, war in den letzten Wochen zum Medienphänomen avanciert. Der Grund für ihren lustigen Silberblick ist vermutlich ihr Übergewicht. Der Zoo verordnete ihr darum einen straffen Ernährungsplan. Und die Diät zeigt bereits Wirkung: Das Tier werde immer flinker. "Sie macht deutliche Fortschritte bei der Mobilität und kann jetzt auch ihren Schwanz besser zum Festhalten einsetzen", sagt Saegebarth.

Ob es auch rank und schlank und vor allem nicht-schielend noch für eine Hollywood-Karriere reicht, ist fraglich. Noch lebt Heidi allerdings abgeschirmt von ihrer Fangemeinde: Sie soll erst ab Juli mit 40 weiteren Tierarten die neue Riesentropenhalle Gondwanaland im Leipziger Zoo bevölkern.

sar/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.