Schiffsunglück Ostseefähre läuft vor Schweden auf Grund

Mit rund 540 Menschen an Bord ist eine Ostseefähre in den Stockholmer Schären auf Grund gelaufen. Verletzt wurde niemand. Ursache des Unfalls soll ein Problem mit der Stromversorgung gewesen sein.


Stockholm - Die "Regina Baltica" sei zwischen Stockholm und Tallinn unterwegs gewesen, als der Strom ausgefallen sei, sagte ein Sprecher der schwedischen Seenotrettung. Das Schiff habe keine Hilfe angefordert. Die Ursache des Stromproblems sei unklar, sagte der Chef der Betreiberfirma Tallink, Vaino Konga, der Nachrichtenagentur Reuters. "Wir warten auf einen Bericht, was zu tun ist. Es gibt unter den Passagieren keine Verletzten."

Ob die Passagiere auf dem Schiff evakuiert werden sollen, werde im Lauf der Nacht entschieden, hieß es. Das Schiff liege stabil und habe keine Schlagseite. Die "Regina Baltica" wurde 1980 in Estland gebaut und kann bis zu 1500 Passagiere befördern.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.