Schleswig-Holstein Frau schläft auf Bahnübergang

Dem mageren Nachtfahrplan der Deutschen Bahn ist es zu verdanken, dass eine Frau noch am Leben ist: Die 40-Jährige war in ihrem Wagen eingeschlafen - und zwar mitten auf den Bahnschienen.


Ratekau - Als Polizisten in der vergangenen Nacht die Schlafende weckten, stand ihr Opel Corsa bei Ratekau (Schleswig-Holstein) mitten auf den Gleisen. Der Wagen war stecken geblieben und musste durch einen Abschleppdienst angehoben werden. Die Beamten fanden an dem Wagen frische Unfallspuren.

Die alkoholisierte Fahrerin selbst konnte sich nicht erinnern, wie sie auf die Gleise geraten war. Dass sie noch lebt, hat die Frau dem Umstand zu zu verdanken, dass auf der Bahnstrecke nach 1 Uhr nachts keine Züge mehr fahren.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.