kurz & krass Mann zündet bei Gartenarbeit versehentlich eigenes Haus an


Das Unkraut sollte brennen, doch dann stand auch der Dachstuhl in Flammen: In Nordrhein-Westfalen hat ein Hobbygärtner wenig Augenmaß bewiesen.

Der Mann hatte im Städtchen Schloß Holte-Stukenbrock bei Gütersloh versucht, kleinere Pflanzen mithilfe eines Gasbrenners zu entfernen. Dabei sei zunächst eine Hecke in Brand geraten, sagte ein Feuerwehrsprecher. Dann habe sich das Feuer rasch auf den Dachstuhl ausgebreitet.

Den alarmierten Einsatzkräften gelang es, größeren Schaden zu verhindern. Das Haus ist demnach weiterhin bewohnbar. Verletzt wurde niemand.

mxw/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.