Schmelz im Saarland Zwölfjähriger an Strick hängend aufgefunden

Im Saarland hat sich vermutlich ein tragischer Unfall ereignet: Ein Junge hing an einem Strick vom Dach einer Turnhalle. Das Kind liegt im Koma.


Ein Zwölfjähriger aus dem Saarland liegt im Krankenhaus, nachdem er an einem Strick hängend aufgefunden wurde. Das Seil war verknotet und das Kind hing mit seinem Hals darin, so Georg Himbert, Pressesprecher der Polizei im Saarland gegenüber dem SPIEGEL. Ein anderes Kind habe den Jungen am vergangenen Donnerstag an einem Turnhallendach in der Nähe einer Grundschule in Schmelz entdeckt.

Das andere Kind habe seinen Vater geholt. Der Mann habe den Zwölfjährigen daraufhin reanimiert. Der Junge kam laut Himbert in ein Krankenhaus. Dort werde er intensivmedizinisch betreut. Er liegt im Koma, so der Sprecher.

Die Hintergründe des Vorfalls sind noch nicht endgültig geklärt. "Wir gehen von einem Unfall beim Spielen aus", sagte Himbert. Ersten Ermittlungen zufolge hatte sich der Junge mit dem Strick an dem Blitzableiter der Turnhalle festgebunden. Es gebe bislang keine Hinweise auf Fremdverschulden. Man ermittle jedoch weiter in alle Richtungen.

bbr

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.