Schock in Japan Der Kaiser hat Krebs

Beim japanischen Kaiser Akihito ist Prostatakrebs festgestellt worden. Schon in Kürze soll er sich einer Operation unterziehen.


Japans Kaiser Akihito muss sich einer Krebsoperation unterziehen
AFP

Japans Kaiser Akihito muss sich einer Krebsoperation unterziehen

Die Diagnose auf Prostatakrebs sei bei einer kürzlichen Gesundheitsuntersuchung gestellt worden, teilte ein Beamter des Haushofamts am Samstag laut japanischen Agenturberichten mit. Kaiser Akihito, der vergangenen Montag 69 Jahre alt wurde, werde sich im kommenden Monat einer Operation unterziehen, bei der die Vorsteherdrüse entfernt werden soll.

Der Monarch werde sich hierzu Mitte Januar ins Tokioter Universitätskrankenhaus begeben und etwa einen Monat dort bleiben. Kronprinz Naruhito werde dann voraussichtlich vorübergehend die Verpflichtungen seines Vaters übernehmen. Der Kaiser selbst werde jedoch am nächsten Donnerstag wie in jedem Jahr Besucher vom Balkon seines Palastes im Herzen von Tokio aus zum Neuen Jahr begrüßen.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.