Schock-Kampagne Gähnende Leere im Schritt

Mit einer irritierenden Fotokampagne schlagen französische Aids-Aktivisten Alarm. Auf den Bildern sind Models in eindeutiger Pose zu sehen - nur zwischen den Beinen herrscht gähnende Leere.


Paris - "So lange wir ein Geschlecht haben, geht uns Aids etwas an" lautet der Slogan einer neuen Anti-Aids-Kampagne der Gruppe "Act Up Paris".

Kampagnenmotiv: Werbung für Safer Sex
AFP/ ACT-UP

Kampagnenmotiv: Werbung für Safer Sex

Die französischen Aktivisten hatten genug von der zunehmenden Ignoranz gegenüber Aids - und haben für ihr Anliegen erstmals eine Werbeagentur beauftragt. Das Ergebnis sind zwei Werbemotive: Eins zeigt einen Mann, das andere eine Frau, beide ohne Geschlechtsteil.

Mit den Motiven will "Act Up" darauf aufmerksam machen, dass in Frankreich mit der Ignoranz zugleich die Infektionsraten steigen. So wurde im Jahr 2004 bei 6000 Menschen der HI-Virus diagnostiziert, im Jahr 2005 waren es 7000.

Frau ohne Geschlecht: "Aids geht alle an"
AFP/ ACT-UP

Frau ohne Geschlecht: "Aids geht alle an"

Die Kampagne wolle daran erinnern, "dass Aids eine Angelegenheit aller ist" und "kein Problem, das für Risikogruppen reserviert ist", heißt es in einer Mitteilung der Aktivisten. 

Die Zahl der HIV-Neuinfektionen steigt auch in Deutschland dramatisch. 2005 lag sie bei 2600 - das waren dreißig Prozent Betroffene mehr als im Jahr zuvor. Seit Entdeckung des Virus Anfang der 80er Jahre haben sich hierzulande 60.000 Menschen mit HIV infiziert.    

str/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.