Schönheitschirurgie Setlur bestreitet Busen-OP

Ist er nun wie Gott ihn schuf, oder hat ein plastischer Chirurg Hand an Sabrinas Busen gelegt? Ihre Plattenfirma bestätigte jüngst den Eingriff, Setlur bestreitet ihn.


Sabrina Setlur
AP

Sabrina Setlur

Frankfurt/Main - Eine Mitarbeiterin von Setlurs Plattenfirma 3P hatte Mitte Februar bestätigt: "Ja. Sabrina hat sich die Brüste vergrößern lassen. Wir wissen es seit ein paar Tagen." Setlur stehe zu dem Eingriff!

Steht sie nicht. Nun tut sie den angeblichen Eingriff als Vermutungen der Boulevardpresse ab. Sie habe keine Brustvergrößerung vornehmen lassen. Setlur: "Es gab keine Operation. Doch die Vermutung erachte ich mittlerweile als Kompliment."

So oder so: Die 27-jährige Frankfurter Star-Rapperin, findet sich selbst nicht sexy. Das sagte sie dem Männer-Magazin "FHM". Dass sie vor drei Jahren von der "Bild"-Zeitung zu Deutschlands erotischster Frau gekürt wurde, sehe sie eher als "Wiedergutmachung für die Probleme, die ich als Kind mit meiner Hautfarbe hatte". Damals sei sie in Frankfurt als Tochter indischer Einwanderer diskriminiert worden: "Andere Kinder haben mir Sand in die Augen und Haare geschmiert und Negerkopf zu mir gesagt."

Nach dem Medienrummel um ihr Verhältnis zu Boris Becker wolle sie sich jetzt wieder auf ihre Musik konzentrieren. Sie habe keine Lust mehr, "als Promipüppchen mit irgendeinem Mist auf'm Titelblatt zu stehen". Der Medienrummel an der Seite von Becker habe sie "zwei Wochen lang fertig gemacht". Sie sei aber trotzdem nach wie vor offen und wolle nicht vorsichtiger werden, ihre Gefühle preiszugeben. Auch mit Kritik könne sie gut umgehen. Sie finde Leute "cool", die ihr direkt ins Gesicht sagten, dass ihre Art sie "ankotzt".



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.