Schönster EM-Rückblick aller Zeiten Die schönsten Tränen


ZDF
Mit dem Zweiten sah man nicht immer besser, aber manchmal etwas, und dann meistens Meier, Klopp und Kerner: "Der Urs", "der Jürgen" und "der Johannes", wie sich die drei von der Zankstelle gegenseitig ansprachen, waren die blondierten und durchgestylten Gegenentwürfe zu den großväterlichen ARD-Staatsmännern Gerhard Delling und Günter Netzer. Drei Jahre lang.

Als nach der EM-Halbfinal-Partie gegen die Türkei der Sender sich schließlich mit einem emotionalen Film bei dem Trio bedankte und Klopp und Meier damit zugleich in den televisionären Ruhestand verabschiedete, flossen bei Fernseh-Schiri Urs Meier die Tränen. Und zu einem letzten Mal schmiegte sich der Schweizer an die Schulter seines Freundes Jürgen Klopp, der ihn etwas verlegen tröstete (o.). Ein großer Fernsehmoment.

AFP
Um das Herzeleid der Fans zu dokumentieren, deren Siegesträume oft so kläglich an den begrenzten Möglichkeiten ihrer Idole scheitern, eignet sich das Foto eines kleinen Schweizers (r.), dessen Fußballwelt nach dem Ausscheiden seines Teams in der Vorrunde in Scherben lag. Mütter sind in solchen Momenten machtlos. Und leiden einfach mit.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.