Schönster EM-Rückblick aller Zeiten Die schönsten Überraschungen


DPA
Stellen Sie sich vor, Sie sind Senderchef und übertragen das quotenträchtigste Fernsehereignis des Jahres. Ihr Reporter ist gut drauf, der Ball läuft, alles bestens.

Bis plötzlich ein unwetterbedingter Stromausfall dem Übertragungstreiben ein Ende macht, ohne dass Sie selbst die geringste Schuld daran tragen. Statt Quote plötzlich Standbild, statt fachkundigen Reporterkommentars plötzlich hilfloses Gestammel aus dem Off.

Das Schöne an der dramatischsten TV-Panne des Jahres, dem Bildausfall im ZDF beim Spiel Deutschland-Türkei (o.), war die Reaktion der Fans beim Public Viewing. Die nahmen's mit Humor, grölten "Mit dem zweiten sieht man besser" und hielten sich beide Augen zu.

AFP
Eine weitere überraschende Erkenntnis des EM-Turniers: Es geht auch ohne Jogi! Als der Bundestrainer von der Uefa für die Dauer des Spiels Deutschland-Portugal in die Skybox des Baseler Stadions verbannt worden war (r.), zeigte sein Team die beste Leistung des Turniers.

Der gläserne Jogi als Erfolgsgarant - man sollte noch mal sehr genau darüber nachdenken, welche Lehren sich daraus ziehen lassen.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.