"Black Moon" Warum Halloween dieses Jahr besonders dunkel wird

Ausgerechnet kurz vor Halloween verdunkelt ein seltenes Ereignis den Himmel: der "Black Moon". Wie kommt es zu diesem Phänomen?

An Halloween wird die Nacht besonders dunkel
REUTERS

An Halloween wird die Nacht besonders dunkel


Gruselfans wird es freuen: Halloween wird dieses Jahr besonders dunkel. Der Grund heißt "Black Moon" oder "Schwarzer Mond". Laut Nasa handelt es sich dabei um Neumond - mit der Besonderheit, dass der zweimal im Kalendermonat sichtbar ist. Bei Neumond schiebt sich der Mond so zwischen Erde und Sonne, dass er völlig dunkel ist. Der erste Neumond dieses Monats war am 1. Oktober.

"Black Moon" sei kein Begriff aus der Astronomie, sagt Axel Quetz vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg. Der zweite Neumond des Monats war ihm zufolge außerdem bereits am 30. Oktober um 18.38 Uhr. Streng genommen ist an Halloween (31. Oktober auf 1. November) also gar kein "Schwarzer Mond" - verschiedene Medien hatten das berichtet.

Dennoch ist diese Nacht dunkler als viele andere Halloween-Nächte. Denn der Mond sei immer noch kaum sichtbar, so Quetz. "Black Moon light" könnte man das wohl nennen. Bis zum nächsten echten "Black Moon" wird es noch etwas dauern: bis August 2019.

jpz

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.