Schwerer Unfall Tanklastwagen stürzt von Autobahnbrücke in Ortschaft

Ein mit Treibstoff beladener Lkw ist von einer Autobahnbrücke auf der A 4 bei Gummersbach Dutzende Meter in die Tiefe gestürzt. Der Lastwagen krachte in einen Ort unterhalb der Brücke und brannte aus. Der Fahrer kam ums Leben.


Rettungskräfte an der Unfallstelle: Der Fahrer starb im Wrack
AP

Rettungskräfte an der Unfallstelle: Der Fahrer starb im Wrack

Köln - Das Unglück ereignete sich auf der Wiehltalbrücke zwischen Bielstein und Gummersbach in Nordrhein-Westfalen. Nach Angaben der Kölner Polizei prallte der Sattelzug auf eine Böschung und fing sofort Feuer. Die Polizei vermutet Aquaplaning und überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache.

Gegen 11.30 Uhr war ein Sportwagen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern gekommen und dabei gegen eine Deichsel des Lastwagens geraten. Dabei riss die Achse des Sattelzugs ab, wodurch das Fahrzeug nicht mehr gelenkt werden konnte. Der Lastwagen kam von der Straße ab, durchbrach die Leitplanke und stürzte in die Tiefe. Eine Scheune geriet in Brand, Wohnhäuser waren aber nicht betroffen.

Die beiden 25 und 29 Jahre alten Männer ließen den Angaben zufolge ihren Wagen auf der Brücke stehen und flüchteten zu Fuß. Sie wurden kurz darauf gestellt und vorläufig festgenommen. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer zwar löschen, für den Fahrer des Sattelzuges kam die Hilfe aber zu spät. Er verbrannte in dem Fahrzeug.

Die Autobahn 4 wurde in beiden Richtungen komplett gesperrt. Durch die Hitze werde auch die Brücke in Mitleidenschaft gezogen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Akute Einsturzgefahr bestehe aber nicht. Weil ein Ende der Bergungsarbeiten bislang nicht abzusehen ist und die Brücke statisch untersucht werden soll, richtet sich die Polizei auf eine längere Vollsperrung der Strecke ein.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.