Schwerer Unfall US-Footballstar stirbt nach Beziehungsdrama

Chris Henry ist an den Folgen eines mysteriösen Unfalls gestorben. Der US-Footballprofi war nach einem Streit mit seiner Verlobten auf die Ladefläche ihres Pick-ups gesprungen. Wenige hundert Meter weiter stürzte er auf die Straße.

AP

Charlotte - Footballprofi Chris Henry starb Polizeiangaben zufolge am Donnerstag um 6.36 Uhr (Ortszeit) in einem Krankenhaus in Charlotte, North Carolina. Der 26-Jährige erlag den schweren Verletzungen, die er sich am Abend zuvor bei einem mysteriösen Autounfall zugezogen hatte.

Zu dem Unglück war es nach einem Streit mit seiner Verlobten Loleini Tonga gekommen. Als die Frau in einem Pick-up davonfahren wollte, sprang Henry den Ermittlern zufolge auf die Ladefläche des Fahrzeugs. Wenige hundert Meter weiter fiel er anscheinend bei voller Fahrt auf die Straße. Bei dem Sturz zog er sich tödliche Verletzungen zu.

"Die Ermittler setzen die Untersuchung des Falls fort", heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Eine Anklage ist bislang nicht erhoben worden.

Henry, der in der Profiliga NFL als Passempfänger für die Cincinatti Bengals spielte, hinterlässt seine Verlobte und die drei gemeinsamen Kinder DeMarcus, Seini und Chris Junior.

hut/AP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.