Segway-Ausflug Wie Bush vom Roller fiel

Der US-Präsident brachte sich gerade noch in Sicherheit. Beim Ausflug mit einem Segway Personal Transportern konnte George W. Bush gerade noch eine Bauchlandung verhindern.


Abgang: Bush rettet sich vom Segway. First Lady Laura (l.) staunt nur
AP

Abgang: Bush rettet sich vom Segway. First Lady Laura (l.) staunt nur

Kennebunkport - Lautlos schwebten sie dahin, Bush und sein Vater George auf ihren 5000 Dollar teuren Segways. In Kennebunkport/Maine, wo Bush senior mit Fau Barbara im Sommer residieren, probierten sie am 79. Geburtstag des Vaters die Hightech-Roller aus. Die zeichnen sich zwar durch filigrane Gleichgewichtssensoren aus, aber dennoch riss es den Präsidenten von dem Gerät. Mit einem Sprung rettete sich der Staatschef vor dem Aufprall. Seien Frau Laura, die den Abgang beobachtete, staunte nur.

Da lief alles noch normal: Bush und sein Vater rollen durch Kennebunkport. Davor marschiert die Präsidentenmutter Barbara
AP

Da lief alles noch normal: Bush und sein Vater rollen durch Kennebunkport. Davor marschiert die Präsidentenmutter Barbara

Die Segways galten einst als Fortbewegungsmittel, die den innerstädtischen Personentransport revolutionieren werden. Davon ist nicht viel übrig geblieben, zu teuer, zu schwer sind die Geräte - und für den einen oder anderen offenbar auch zu schwierig zu beherrschen.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.