Selbstmord-Flug in Austin "Nimm mein Fleisch und schlaf gut"

Er lenkte sein Flugzeug in ein Gebäude der Steuerbehörde, tötete einen Mitarbeiter und verletzte mehr als ein Dutzend. Jetzt wird klar: Der Todesflieger aus dem texanischen Austin handelte aus Wut auf das Finanzsystem - und hinterließ einen verstörenden Abschiedsbrief.
Todesflieger von Austin: "Verzweifelte Taten"
Foto: AP / Steve Mulanx
Fotostrecke

Todesflieger von Austin: "Verzweifelte Taten"

jdl/dpa