Seoul Acht Schüler in Schlafsaal verbrannt

Bei einem Brand im Schlafsaal eines Fußballtrainingslagers in Südkorea sind acht Kinder ums Leben gekommen.


Seoul - Wie die Polizei in Chunan, einer 80 Kilometer südlich von Seoul gelegenen Stadt am Donnerstag mitteilte, erlitten 16 Kinder Verletzungen, darunter sechs schwere Verbrennungen.

Die acht ums Leben gekommenen Kinder waren zwischen neun und 13 Jahren alt. Der Brand habe sich in einem Fußballtrainingslager ereignet, anfänglich war von einer Grundschule die Rede. Das Feuer habe die Kinder im Schlaf überrascht. Die Kinder seien an giftigem Rauch oder schweren Verbrennungen gestorben. Die Ursache für das Unglück in der etwa 100 Kilometer südlich von Seoul gelegenen Stadt Cheonan war noch ungeklärt. Viele der Fenster in dem einstöckigen Wohnheim seien mit Möbeln zugestellt gewesen.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.