Shakiras Erfolgsgeheimnis Jahrelanges Hüftenwackeln

Wenn die Kolumbianerin Shakira zu ihrem Hit "Whenever - Wherever" das Publikum mit Bauchtanz-Einlagen begeistert, ist nichts dem Zufall überlassen. Seit rund zwei Jahrzehnten schwingt sie das Becken.


Shakira: Als nächstes Ziel der Mond

Shakira: Als nächstes Ziel der Mond

München - Die Kolumbianerin, seit Jahren in Lateinamerika ein Superstar, hat bereits mehrere Latin-Grammys eingeheimst. Seit kurzem feiert die Tochter eines libanesischen Emigranten auch auf internationaler Bühne Erfolge. Mit einer Kombination aus lateinamerikanischen Rhythmen, erdigen Rock-Riffs und verführerischen Hüftschwüngen stürmt Shakira auch hier zu Lande die Hitparaden.

Shakiras Bühnenshow: Sturm auf die Hitparaden
AP

Shakiras Bühnenshow: Sturm auf die Hitparaden

Als Vierjährige habe sie bereits mit dem Bauchtanz begonnen, zitierte die Zeitschrift "YAM!" die 25-Jährige. "Ich wollte Sängerin, Tänzerin und Texterin werden und einmal zum Mond fliegen. Die ersten Dinge habe ich erledigt, deshalb ist mein nächster Stopp auf dem Mond! Wetten?" Dabei musste sie nach eigenen Worten hart für den Erfolg arbeiten. "Mit 18 war ich so schwabbelig, dass ich wusste: Jetzt muss ich meine Ernährung umstellen, viel Sport treiben, sonst werde ich unglücklich", erzählte Shakira. "Es hat lange gedauert, bis ich gelernt habe, meinen Körper zu akzeptieren."



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.