Skandal in Augsburg Oberster deutscher Bischof legt Mixa Auszeit nahe

Er erhob die Hand gegen Kinder, steht wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten in seinem Bistum unter Druck: Der Augsburger Bischof Mixa wird für die Kirche zunehmend zum Problem. Bischofskonferenz-Chef Robert Zollitsch empfiehlt ihm jetzt eine "Zeit der Einkehr" - es wäre ein einmaliger Schritt.
Zollitsch (l.), Mixa (im Februar): "Vorübergehende räumliche Distanz"

Zollitsch (l.), Mixa (im Februar): "Vorübergehende räumliche Distanz"

Foto: Rolf Haid/ picture alliance / dpa
pad/dpa