Skandinavien Stärkstes Beben seit hundert Jahren erschüttert Schweden

Seltenes Naturereignis: Ein Erdbeben der Stärke 4,7 hat am Dienstag Südschweden und Teile Dänemarks erschüttert. Berichte über Verletzte und Schäden liegen nicht vor.


Stockholm - Um 6.20 Uhr morgens bebte die Erde etwa fünf Sekunden lang. Wie die Seismologischen Institute in Kopenhagen und Uppsala angaben, betrug die Stärke des Bebens 4,7. Sein Zentrum lag rund 40 Kilometer östlich von Malmö, der drittgrößten Stadt Schwedens.

"Das ist vermutlich das größte Erdbeben in Schweden seit 1904", sagte der Seismologe Reynir Bodvarsson von der Universität Uppsala im schwedischen Rundfunk. Berichte über Schäden oder Verletzte lagen allerdings nicht vor.

Die dänische Nachrichtenagentur Ritzau meldete, das Beben sei bis nach Kopenhagen zu spüren gewesen. Erdbeben dieser Stärke sind in der Region nach Angaben von Experten äußerst selten. Zuletzt wurde ein ähnlich starkes Beben 1930 registriert.

ala/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.