SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

22. Dezember 2008, 11:16 Uhr

Skurrile Meldungen

Menschliches, Allzumenschliches

Die Finanzkrise legte die Wirtschaft lahm, Obama gewann die US-Wahl und Olympia faszinierte die Welt. Geschah denn in diesem Jahr nichts wirklich Wichtiges? Natürlich! Ein Riesenschwein terrorisierte eine Rentnerin, eine Amerikanerin wuchs auf der Klobrille fest und ein Japaner angelte Dessous.

Zurück zum Haupttext

Hamburg - Obsessionen, Niederträchtigkeiten, große und kleine Tragödien - die Extreme des menschlichen Daseins haben auch 2008 Schlagzeilen gemacht.

AP
In Australien tanzte ein betrunkener Minister in Unterhose auf dem Tisch, in Chile verteilte ein Provinzbürgermeister kostenlos Viagra an die Männer seiner Heimatstadt.

Und dann geschah noch das:

Kellner schütten Kollegen Urin in Kaffee

Drei Gastronomiemitarbeiter aus dem baden-württembergischen Stockach haben einem Kollegen immer wieder Ekliges heimlich in den Kaffee geschüttet. Zuletzt nahmen sie Frostschutzmittel. Weil sich das Opfer verätzte, wird jetzt wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.

Japaner angelt Damenunterwäsche

Andere Länder, andere Sitten: Weil er eine Schwäche für Damenunterwäsche hat, ist ein Japaner mit einer drei Meter langen Angelrute auf verbotene Fischzüge gegangen. Doch der 51-jährige Dessous-Dieb wurde erwischt.

Tankwart fliegt im Gartenstuhl 380 Kilometer weit

Manche sammeln Modellautos, andere Briefmarken - und wieder andere gehen zum Zeitvertreib in die Luft. Kent Couch ist so einer: Mit einem dank Luftballons fliegenden Gartenstuhl erfüllte sich der US-Amerikaner einen Traum.

Obdachlose lebt ein Jahr heimlich in fremdem Kleiderschrank

Ein Jahr lang lebte eine obdachlose Japanerin in der Wohnung eines Fremden - heimlich in dessen Kleiderschrank. Erst als der Mann Überwachungskameras installierte, flog die 58-Jährige auf.

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung