Sorge um Volksschauspielerin Heidi Kabel im Altenheim

Der Star des Hamburger Ohnsorg-Theaters, Heidi Kabel, lebt jetzt im Altenheim. Die 89-Jährige wird nach Angaben ihres Sohnes zunehmend von verschiedenen Leiden geplagt. Die Seniorenresidenz, in die Kabel zog, soll auf die Betreuung Demenzkranker spezialisiert sein.


Heidi Kabel
DPA

Heidi Kabel

Hamburg - Die Schauspielerin habe ihr Haus im Hamburger Stadtteil Nienstedten verlassen, in dem sie seit 40 Jahren lebte, bestätigte ihr Sohn Jan-Rasmus Mahler dem "Hamburger Abendblatt". Kabel sei in die Seniorenresidenz Ernst und Claere Jung Stiftung im Stadtteil Othmarschen gezogen, die auf die Betreuung von Demenzkranken spezialisiert ist. Die Schauspielerin bewohne dort ein eigenes Appartement.

Kabel ist nach den Worten ihres Sohns mittlerweile sehr vergesslich. "Sie ist schließlich schon fast 90", sagte Mahler. Sie leide auch zunehmend an Kniebeschwerden und könne nicht mehr allein hinausgehen. Die Entscheidung für die Seniorenresidenz habe die Familie in Absprache mit Ärzten und seiner Mutter selbst getroffen. Friedhelm Mönter, Radiomoderator und langjähriger Freund der Familie, berichtete: "Heidi geht es gut, sie freut sich, dass es eine Lösung gibt, mit der alle zufrieden sind."



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.