Spekulationen um Prinz Williams Liebesaus Naserümpfen? Ausgeschlossen!

Das Ende des vermeintlichen Traumpaares Prinz William und Kate Middleton scheint vielen Briten unbegreiflich. War Kate dem Blaublut etwa zu gewöhnlich? Niemals, soll William nun derartigen Spekulationen entgegen gehalten haben. Im Gegenteil.


London - Knapp eine Woche nach der Trennung von seiner Freundin soll Prinz William mit Bestürzung auf Medienberichte reagiert haben, wonach die Königsfamilie über Kate Middleton die Nase gerümpft habe. William, 24, sei "entsetzt" über solche "verletzenden" Behauptungen, berichtete die Zeitung "Daily Mail" heute. Der Prinz habe Middleton, 25, angerufen, um sich von den Gerüchten zu distanzieren und ihr seine Unterstützung anzubieten.

Prinz William und Kate Middleton: Gehen nun getrennte Wege - aber ohne gerümpfte Nase, wie es heißt
DPA

Prinz William und Kate Middleton: Gehen nun getrennte Wege - aber ohne gerümpfte Nase, wie es heißt

Britische Zeitungen hatten berichtet, die bürgerliche Familie Middleton sei bei Hofe als "zu gewöhnlich" für eine Verbindung mit dem künftigen König Großbritanniens angesehen worden. Vor allem Kates Mutter Caroline, eine ehemalige Stewardess, habe als nicht standesgemäß gegolten. Der Großmutter von William, Königin Elizabeth II., sei unangenehm aufgefallen, dass Caroline Middleton bei der feierlichen Verabschiedung ihres Enkels von der Militärakademie Sandhurst Kaugummi gekaut habe.

Sprecher des Buckingham-Palastes äußerten sich nicht offiziell, machten jedoch nach Angaben der "Daily Mail" hinter vorgehaltener Hand Unmut über solche Berichte deutlich. Eine "hochrangiger Mitarbeiter" sagte der Zeitung: "Behauptungen, wonach der Palast über das angebliche Verhalten von Frau Middleton entsetzt war, sind einfach nicht wahr. Und sie sind beleidigend für alle Betroffenen."

Unter Berufung auf dieselbe Quelle berichtete die Zeitung, die Queen habe Kate Middleton gemocht. Zuvor hatten Londoner Zeitungen berichtet, Prinz William sei im Freundes- und Familienkreis wegen der bürgerlichen Herkunft seiner Freundin aufgezogen worden. In Anspielung auf den früheren Beruf seiner potenziellen Schwiegermutter seien ihm Kommandos für das Kabinenpersonal in Flugzeugen hinterher gewispert worden, darunter "Alle Türen auf Handbedienung umstellen".

ffr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.