Steffis Kind Kanzler oder Wimbledon-Sieger?

Der Spross von Steffi Graf und André Agassi hat gerade das Licht der Welt erblickt - und schon kann man Wetten darauf abschließen, was der Bub der Sportseltern mal werden wird.


Stolze Eltern: Graf und Agassi mit Jaden Gil
AP

Stolze Eltern: Graf und Agassi mit Jaden Gil

Hamburg - Jaden Gil, so der Name des Kindes, liegt bei den britischen Buchmachern hoch im Kurs. Den fünfhundertfachen Einsatz gibt es zurück, wenn der Kleine einst Wimbledon gewinnen wird. Das doppelte bekommt sogar, wer darauf setzt, Grafs Sohn werde einmal deutscher Bundeskanzler und dieser tatsächlich einmal gewählt werden sollte. Die Wetten liegen bei 1000 zu eins.

Die Gewinnausschüttung bei Jaden Gil ist damit bereits nach den ersten Stunden auf dem Erdenrund ungleich höher als bei Brooklyn, dem Sohn von Spice-Girls Victoria Beckham und Fußball-Star David Beckham. Bei ihm liegen die Wettquoten dafür, dass er einmal englischer Nationalspieler im Fußball werden wird bei 33 zu eins.

Der Name Jaden Gil hat ein germanisches und ein hebräisches Element. Während "Gil" auf das germanische "Gilbert" ("schönes Kind") zurückgeht, stammt "Jaden" aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie "Gott hat erhört". Agassi gilt als streng religiös. "Das war der stolzeste Tag unseres Lebens. Wir sind so dankbar für dieses Geschenk", verkündeten die berühmten Eltern nach der Geburt des Kindes in einem offiziellen Statement.

Steffi Graf war am 26. Oktober um 11.30 Uhr MEZ erstmals Mutter geworden. Ihr Sohn, 50 Zentimeter groß und 2600 Gramm schwer, kam in Las Vegas im privaten Valley Hospital zur Welt. Vater Andre Agassi war bei der Geburt dabei. Bereits einen Tag später konnte er seine Familie nach Hause holen.

Schon wenige Tage vor der Geburt hatte Steffi Graf angekündigt, sie wolle ihren Mann auch künftig zu den Tennisturnieren rund um die Welt begleiten. "Ich kann mir durchaus vorstellen, dass unser Sohn auch irgendwann Tennis spielen wird", sagte die erfolgreichste Spielerin aller Zeiten: "Ich denke, er hat die Veranlagung, ein guter Athlet zu werden." Erst am vergangenen Montag hatten sich die 32-jährige Steffi Graf und der ein Jahr jüngere Andre Agassi im engsten Kreis in Las Vegas das Jawort gegeben. Für Graf ist es die erste Ehe, Agassi war bereits von 1997 bis 1999 mit der Schauspielerin Brooke Shields verheiratet.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.