Stockmanns Baby Floria in Florida geboren

Jessica Stockmann, 37, hat in Florida ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. Ob der Ursprung ihres ausgefallenen Namens geographischer oder verwandtschaftlicher Art ist, bleibt offen. Das Baby heißt Nicita Caja Floria. Der mutmaßliche Erzeuger, Florian Haffa, besteht derweilen auf einen Vaterschaftstest.


Stockmann, Haffa: Das Glück währte nicht lang
DDP

Stockmann, Haffa: Das Glück währte nicht lang

München - Laut einem Bericht von "Bunte.T-Online" kam Stockmanns Tochter bereits am 16. August zur Welt. Schon drei Minuten nach der Geburt erfuhr der ehemalige EM.TV-Finanzvorstand und angebliche Vater des Kindes, Florian Haffa, von der Geburt. Der Originaltext der SMS lautet dem Bericht zufolge": "Um 5 Uhr 57 wurde Nicita Caja Floria in die stürmische Welt geholt. Sie wiegt 3,31 Kilo und misst 51 cm."

Der 39-jährige Haffa freute sich artig und rief seine Verflossene an, um sich nach dem Befinden von Mutter und Kind zu erkundigen. Er weigerte sich dennoch standhaft, die Vaterschaft anzuerkennen, bevor sie nicht nachgewiesen sei. Sollte ein Test allerdings positiv verlaufen, hatte Haffa noch vor der Geburt verlauten lassen, werde er "selbstverständlich dafür gerade stehen und für das Kind sorgen".

Im Vorfeld der Geburt war es zu Komplikationen durch eine Schwangerschaftsdiabetes und eine Darmbakterien-Infektion gekommen, die laut Stockmann "schlimmstenfalls zu einer Totgeburt" hätten führen können." Jessica Stockmann hat bereits eine vierjährige Adoptivtochter, die aus Indien stammende Nisha. In der Vergangenheit geriet sie vor allem durch ihre Beziehungen zu den Tennisstars Michael Westphal (starb 1991 an Aids) und Michael Stich in die Schlagzeilen.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.