Sturm an der US-Golfküste Bill hat die Südstaaten im Griff

Fast 200.00 Haushalte waren ohne Strom, es gab vier Verletzte: Mit heftigen Böen und ergiebigen Schauern fegte der Tropensturm "Bill" über die US-Golfküste.


New Orleans: Helfer bringen eine Passantin in Sicherheit
AP

New Orleans: Helfer bringen eine Passantin in Sicherheit

New Orleans - Der Gouverneur von Louisiana, Mike Foster, rief den Alarmzustand in dem Bundesstaat aus. Regen überflutete die Straßen in der berühmten Altstadt von New Orleans. Die Behörden schlossen die Flutschutztore. "Bill" ist der zweite Tropensturm der Saison.

Als ein von "Bill" ausgelöster Tornado über eine Wohnwagensiedlung in Reserve, rund 60 Kilometer von New Orleans entfernt, hinwegzog, wurde eine Person schwer und drei weitere leicht verletzt . Mehrere der dort abgestellten mobilen Unterkünfte wurden beschädigt. Im Golf von Mexiko, rund 100 Kilometer vor der Küste von New Orleans, gerieten drei Fischerboote in Seenot und funkten um Hilfe. Die Küstenwacht schickte Rettungshubschrauber los.

"Bill" erstreckt sich über die US-Staaten Louisiana, Mississippi, Alabama und Florida. Seine Böen erreichten eine Geschwindigkeit von knapp 100 Kilometern pro Stunde. Bei Böen mit Tempo 119 und mehr wird ein Tropensturm zum Hurrikan hochgestuft.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.