Sturz auf dem Spielplatz Vierjähriger erstickt im Fahrradhelm

Auf einem Kinderspielplatz im hessischen Niederkaufungen ist gestern ein vierjähriger Junge tödlich verunglückt. Er stürzte von einem Klettergerüst und verfing sich mit seinem Fahrradhelm in den Seilen. Der Verschlussgurt des Helms strangulierte das Kind.

Kaufungen - Alleine hatte sich der Junge nicht aus seiner Notlage befreien können. Als Passanten ihn später in den Seilen hängend fanden, war er bereits bewusstlos. Ein Notarzt brachte den Vierjährigen per Hubschrauber in das Klinikum Kassel, wo die Ärzte stundenlang um sein Leben rangen. Vergeblich. Am Abend erlag das Kind seinen schweren Verletzungen.

Ein Polizeisprecher sagte, dass es noch unklar sei, ob sich eine Aufsichtsperson in der Nähe des Unfallortes aufgehalten habe. Die Eltern des Jungen stünden unter schwerem Schock, deshalb könne man noch nicht genau klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Wie der Beamte mitteilte, hat nun die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und auch die Gemeinde untersucht den Vorfall.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.