Süßigkeiten Verklemmte wählen Nusspralinen

Werden Ihnen beim nächsten Vorstellungsgespräch Pralinen angeboten, könnte es sich um einen verkappten Persönlichkeitstest handeln. Denn angeblich sollen Charaktereigenschaften eines Menschen schon daran deutlich werden, zu welchem Konfekt er greift.

München - Dass Schokoade die Nerven beruhigt, ist allgemein bekannt. Zudem enthält die Leckerei auch Stoffe, die Glücksgefühle erzeugen können. Wer Schokolade futtert, könnte es also aus verschiedenen Gründen nötig haben. Der Griff in die Pralinenschachtel sagt angeblich auch etwas über die Persönlichkeit des Konsumenten aus. Laut der Zeitschrift "Freundin" können an der gewählten Füllung bestimmte Charaktereigenschaften abgelesen werden. Nach Erkenntnissen des Psychotherapeuten Murray Langham greifen Romantiker und fürsorgliche Menschen meist zu Erdbeere. Powertypen zögen dagegen Süßigkeiten mit Kirschfüllung vor. Haselnussfüllungen hingegen seien eher etwas für Schüchterne, die am liebsten mit einer Tarnkappe durchs Leben liefen.

Wer auf Kaffeepralinen stehe, sei Perfektionist: immer unter Hochdruck, gestresst und launisch - aber auch kreativ und stets für eine Überraschung gut, heißt es in dem Bericht der Frauenzeitung weiter. Schokoladenkonfekt mit Kokosfüllung sei etwas für Menschen mit künstlerischer Ader. Auch Pfefferminz-Fans sprühten vor Ideen; Füllungen aus Mandel und Marzipan sind Langham zufolge typisch für Erfolgmenschen, die sich gerne feiern lassen. Na denn...

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.