Pfeil nach rechts

Tagesbruch Fachsimpelei am Kraterrand

Einfamilienhäuser mit Teich und Schaukel im Garten. Kinder, die als Sternsinger von Haus zu Haus ziehen. Eine ganz unscheinbare Wohngegend in den ersten Januartagen könnte Wattenscheid-Höntrop sein - wenn sich dort nicht an Neujahr ein riesiger Krater aufgetan hätte. Seitdem führt die Emilstraße bei Hausnummer 41 in einen etwa 30 Meter tiefen Abgrund.
Von Petra Nölkensmeier