Spezialeinheit des Zolls Riesenratten auf Rettungsmission

Pangolins gehören zu den meistgeschmuggelten Tieren der Welt. Nun soll eine besondere Einheit des Zolls gegen den illegalen Handel vorgehen. Ihre Mitglieder: afrikanische Riesenhamsterratten.

AFP

Unter Sammlern und in der asiatischen Medizin sind Pangolins heiß begehrt. Um ihren Schmuggel zu unterbinden, setzt der Zoll am Flughafen von Tansania in Zukunft auf die Hilfe besonderer Mitarbeiter. Abgerichtete Riesenratten sollen die Schuppentiere vor der Ausfuhr ins Ausland aufspüren. Mit geschätzt einer Million gewilderter Tiere in den letzten zehn Jahren sind Pangolins laut der Internationalen Union zur Bewahrung der Natur und natürlicher Ressourcen (IUCN) die am meisten illegal gehandelten Säugetiere der Welt

Finanziert werden soll die Maßnahme laut "Guardian" von der US-Regierung, die sich für den Schutz der Tiere starkmachen wolle. Der US Fish and Wildlife Service gibt demnach 100.000 Dollar für das Pilotprojekt aus. Dabei soll Ratten die Fährtensuche und der Umgang mit ihren menschlichen Betreuern beigebracht werden.

Die afrikanischen Riesenhamsterratten, die beinahe einen Meter lang werden können, haben zwar ein schlechtes Sehvermögen, ihr Geruchssinn ist dafür aber umso feiner. Sie wurden daher schon bei der Suche nach Minen und Tuberkulose in Afrika und Südostasien eingesetzt.

Kampf den Wilderern

Das Projekt hatte der belgische Rattenliebhaber Bart Weetjens ins Leben gerufen. 1500 Landminen sollen die kleinen Schnüffler laut "Guardian" aufgespürt haben. Mehr als 5000 Tuberkuloseerkrankte seien zudem von ihnen entdeckt worden.

Die Regierung Barack Obamas hatte Wilderern und Tierschmugglern den Kampf angesagt. In der vergangenen Woche erließ der US Fish and Wildlife Service ein Verbot für die Einfuhr für Trophäen, die amerikanische Jäger von in Gefangenschaft erschossenen Löwen aus Afrika importieren.

Das Geld für das Rattentraining in Tansania ist nur ein kleiner Teil eines 1,2 Millionen Dollar umfassenden Pakets, das auch Maßnahmen wie Forstpatrouillen in Indonesien und eine bessere Strafverfolgung in Kambodscha beinhaltet.

cnn

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.