Tel Aviv Israel schießt beinahe US-Passagierflugzeug ab

Eine US-Passagiermaschine ist im Anflug auf Israel nur knapp ihrem Abschuss entgangen. Die Piloten hatten keinen Kontakt zum Tower in Tel Aviv aufgenommen, Behörden vermuteten eine Entführung und versetzten Kampfjets in Alarmbereitschaft.


Tel Aviv - Trotz mehrmaliger Aufforderung hätten die Piloten es versäumt, sich zu identifizieren, sagte ein Sprecher des Flughafens Ben Gurion. An Bord der Maschine der US-Gesellschaft Continental Airlines saßen knapp 300 Passagiere. Wie der Fernsehsenders Kanal 10 berichtete, stand der Abschuss laut Ministerpräsident Ehud Olmert sowie Verteidigungsminister Amir Perez und Generalstabchef Gabi Aschkenasi kurz bevor.

Die israelischen Behörden seien von einer Entführung ausgegangen. In letzter Minute habe der Pilot der Boeing die Gefahr jedoch erkannt und noch über dem Mittelmeer den Kontakt mit dem Tower hergestellt. Die Kampfjets hätten die aus New York kommende Maschine bis zur Landung eskortiert. Eine Untersuchung des Vorfalls sei eingeleitet worden.

reh/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.