Terror-Ermittlungen Bin Ladens Finanzchef gefasst

Die jemenitischen Behörden haben einen empfindlichen Schlag gegen al Qaida gelandet. Wie die arabischsprachige Zeitung "al-Hayat" berichtet, handelt es sich bei dem bereits Ende November Festgenommenen um den Finanzchef des Terrornetzwerks. Im Verhör wurden ihm wichtige Informationen über das Terrornetzwerks abgepresst.


Hat bei den Verhören gesungen: Muhammad Hamdi al-Ahdal
DPA

Hat bei den Verhören gesungen: Muhammad Hamdi al-Ahdal

Kairo - Am 25. November hatten die Ermittler im Jemen zugegriffen. Gegenstand ihrer Aktion: Muhammad Hamdi al-Ahdal. Nach Informationen der in London erscheinenden arabischsprachigen Zeitung "al-Hayat" ist Hamdi Finanzchef des Terrornetzwerks al-Qaida gewesen.

Die Zeitung berichtet unter Berufung auf mehrere Quellen weiter, dass Hamdi auch eine bedeutende Rolle bei dem Sprengstoffanschlag auf den US-Zerstörer "USS Cole" im Oktober 2000 im jemenitischen Hafen Aden gespielt hat. Dabei waren 17 Amerikaner getötet und 39 verletzt worden.

Dem Bericht der Zeitung zufolge war Hamdi Hauptverantwortlicher für die Beschaffung von Geldern für al-Qaida und hatte direkten Kontakt zu Osama Bin Laden. Bei den Verhören Hamdis durch die jemenitischen Sicherheitskräfte, die unter unbekannten Umständen stattfanden, soll er wertvolle Informationen geliefert haben.

So soll er über seine Kontakte zu "wichtigen arabischen Persönlichkeiten" Auskunft gegeben haben. Hamdi habe verschiedene Würdenträger in Saudi-Arabien, Kuwait und im Jemen identifiziert, die Geld für Terroranschläge gespendet hätten.

Der 32-jährige gebürtige Saudi hat ein abenteuerliches Leben als extremistischer Islamist hinter sich. Den Angaben zufolge kämpfte er in Bosnien, Afghanistan und Tschetschenien. Dort soll er ein Bein verloren haben, bevor er von russischen Truppen gefangen genommen wurden. Er wurde 1999 an Saudi-Arabien ausgeliefert, verbrachte dort 14 Monate in Haft und wurde dann nach Jemen abgeschoben. Dort lebte er bis zu seiner Festnahme im Untergrund. Hamdi hat jetzt die jemenitische Staatsbürgerschaft.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.