Terrorprozess Verfassungsschützer entlastet Motassadeq

Der Präsident des deutschen Verfassungsschutzes hat frühere Aussagen bekräftigt, wonach die Anschläge von New York nicht in Hamburg geplant worden seien. Im Prozess gegen den mutmaßlichen Terrorhelfer Mounir al-Motassadeq sagte der Geheimdienstchef, die Hamburger Todespiloten seien erst in Afghanistan rekrutiert worden.