Thailand Elefanten bald auf Streife?

In anderen Ländern nutzt man Pferde für Polizeipatrouillen. Im Land des Lächelns sollen es vielleicht bald Elefanten sein. Nach ihrer Verbannung aus Bangkok bietet sich den bettelnden "Straßenelefanten" so ein neuer Job. Die Dickhäuter sollen zur Überwachung eines Abholzungsverbots eingesetzt werden.


Elefantenparade in Thailand
REUTERS

Elefantenparade in Thailand

Bangkok - Nach Zeitungsberichten vom Dienstag hat die staatliche Forstbehörde des Landes vorgeschlagen, die Tiere künftig auf Streifengängen durch die 150 Wälder des Landes einzusetzen. Zudem könnten mit ihnen Öko-Touren für Urlauber angeboten werden, hieß es.

"Die Polizei in Kanada benutzt Pferde für ihre Wald-Patrouillen. Warum sollten wir in Thailand dafür nicht Elefanten einsetzen?", zitiert die in Bangkok erscheinende Zeitung "The Nation" den Generaldirektor der Behörde, Plodprasop Surasawadee.

Die etwa einhundert Tiere und ihre Führer dürfen seit Ende vergangener Woche nicht mehr an belebten Kreuzungen der Millionenmetropole stehen, um von Touristen Geld für Futter zu erbetteln. Die Behörden nannten Sorge um die Sicherheit der Einwohner und des Straßenverkehrs als Grund für das Verbot.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.