Randale, Bambule, Frankfurter Schule: Warum die Generation Greta plötzlich Adorno liest

Von Jan Petter
Foto: Manfred Rehm/dpa/bento
Die Sensibilität bei den jungen Menschen ist unglaublich gewachsen. Nur die Jura-Studenten kaufen wie immer.

Buchhändler im Hamburger Campus-Buchladen

05.08.2019, Hessen, Frankfurt/Main: Auf dem Campus der Frankfurter Goethe-Universität befindet sich ein Denkmal des Installationskünstlers Vadim Zakharov, welches dem Philosophen Theodor W. Adorno gewidmet ist: In einem Glaskasten stehen Tisch, Stuhl, Lampe, Metronom und Buch. Der Denker, der im Nachkriegsdeutschland überragende Bedeutung hatte, starb am 6. August vor 50 Jahren. (zu dpa «Ein Rebell in Anzug und Krawatte - Vor 50 Jahren starb Adorno») Foto: Arne Dedert/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
05.08.2019, Hessen, Frankfurt/Main: Auf dem Campus der Frankfurter Goethe-Universität befindet sich ein Denkmal des Installationskünstlers Vadim Zakharov, welches dem Philosophen Theodor W. Adorno gewidmet ist: In einem Glaskasten stehen Tisch, Stuhl, Lampe, Metronom und Buch. Der Denker, der im Nachkriegsdeutschland überragende Bedeutung hatte, starb am 6. August vor 50 Jahren. (zu dpa «Ein Rebell in Anzug und Krawatte - Vor 50 Jahren starb Adorno») Foto: Arne Dedert/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit Foto: Arne Dedert/dpa
Die wenigen Seminare zu Kritischer Theorie klingen zwar irgendwie originell und sexy, haben aber in den meisten Fällen nichts mit Kritischer Theorie im eigentlichen Sinne zu tun.

Kyra Beninga vom AStA der Goethe-Universität Frankfurt