Thomas Gottschalk Wendepunkt mit neuer Show

Quotenbringer Thomas Gottschalk bringt Ordnung in sein Fernsehleben und will sich nur noch auf zwei große ZDF-Shows konzentrieren.


Thomas Gottschalk bei der Moderation von "Wetten dass...?"
DPA

Thomas Gottschalk bei der Moderation von "Wetten dass...?"

Hamburg - Der Entertainer mit der seit Jahren unveränderten goldenen Löwenmähne feiert im Mai seinen 50. Geburtstag. Sein runder Geburtstag soll einen Wendepunkt markieren: Er verzichtet auf viele kleinere TV-Projekte und will sich intensiver mit "Wetten, dass...?" und seinem Show-Vierteiler "Gottschalks TV-Welt" beschäftigen.

Der erste Teil seiner neuen Show ist kommenden Donnerstag zu sehen. 40 Jahre Fernsehgeschichte mit alten und jungen TV-Stars wird Gottschalk darin Revue passieren lassen. Noch zwei größere Auftritte stehen Gottschalk 2000 bevor: Die Jubiläumsshow zum 100. Geburtstag des FC Bayern München und die Eröffnungsshow zur Expo 2000.

Gottschalk selbst hat seine knifflige Situation am besten erkannt: "Ich lebe ständig mit der Problematik, wie ich 'Wetten, dass...?' überbieten kann", sagt der gebürtige Bamberger. Seine kleineren TV-Auftritte wie in der RTL-Disney-Parade waren im Gegensatz zu der von Frank Elstner übernommenen Show Mauerblümchen der Quotenmessungen.

Deswegen haben Gottschalk und sein Management sein Fernsehleben neu ausgerichtet. Die RTL-Disney-Parade verschwand zu Jahresbeginn vom Terminkalender, die Sat-1-Show "Gottschalk kommt" läuft im Mai aus. Der Vertrag mit Disney liege einstweilen auf Eis. "Ich habe mich zu früh eingedeckt mit Sendungen, deren Entwicklung ich nicht absehen konnte", räumt Gottschalk ein. Daher ist nur noch "Mainstream" angesagt, die große Show.

"Gottschalks TV-Welt" entstand "nach der Idee, dass ich vor 50 Jahren geboren wurde, nun die Schallmauer durchbreche und man das Recht hat, in einem gewissen Alter über die eigene Schulter zurückzublicken", sagt Gottschalk. Er möchte Brücken schlagen zwischen den TV-Generationen, Gäste aus den achtziger Jahren mit aktuellen Stars zusammenbringen, aber ohne zu behaupten, früher sei alles besser gewesen.

Der Rückblick auf 40 Jahre Fernsehen beginnt am Donnerstag mit den Themen Mode, Erotik, Serien und Skandale. Zu Gast bei Gottschalk im Offenbacher Capitol sind unter anderem Inge Meysel, Oli P., Joan Collins, Pamela Anderson, Hugo Egon Balder, Verona Feldbusch und Frank Elstner.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.