Tierschmuggel Der Mann mit acht Schlangen am Bein

Ungewöhnlicher Fund für den australische Zoll: Am Flughafen von Sydney wurde ein Mann verhaftet, der acht Schlangen unter seiner Hose hatte.


Vier ungiftige Hundskopfboas überlebten den ungewöhnlichen Tierschmuggel
REUTERS

Vier ungiftige Hundskopfboas überlebten den ungewöhnlichen Tierschmuggel

Sydney - Nach Angaben der australischen Justiz hatte der aus Thailand eingereiste Schwede die Tiere in Päckchen um die Waden geschnürt. Von den Schlangen hätten nur vier ungiftige grüne Hundskopfboas den Flug überlebt. Vier gefährliche Königskobras seien auf dem neunstündigen Transport gestorben.

Die Aktion des 28-Jährigen kann ihn teuer zu stehen kommen. Er soll wegen illegalen Imports von Tieren angeklagt werden. Als Höchststrafe drohen ihm zehn Jahre Haft oder eine Geldstrafe in Höhe von 110.000 australischen Dollar (65.000 Euro).



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.