Verstoß gegen Ausgangssperren in Indien Touristen müssen 500 Mal "Tut mir leid" schreiben

Weil sie gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen hatten, wurden zehn Touristen von der indischen Polizei zum Nachsitzen verdonnert: 500 Mal mussten sie sich schriftlich entschuldigen.
Ein indischer Polizist bei einer Kundgebung zu Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Hyderabad

Ein indischer Polizist bei einer Kundgebung zu Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Hyderabad

Mahesh Kumar A/ dpa
rai/afp
Mehr lesen über