Internet-Spott zum Royal Baby "Ich hoffe einfach, es ist schwarz"

Ist es schon da? Nein. Und jetzt? Nein. Jetzt aber? Immer noch nicht. Der Hype um das Royal Baby nervt viele Internetnutzer. Auf Twitter gibt es Spott zuhauf. Gegner der Monarchie haben damit was zum Lachen - und Royalisten können sich immerhin die Zeit bis zur Geburt vertreiben.

Kameras vor dem Krankenhaus: Hype ums Baby
DPA

Kameras vor dem Krankenhaus: Hype ums Baby


London - Es gibt eine hübsche kleine Website, die die vermeintlich wichtigste Frage dieser Tage zusammenfasst. Has the royal baby been born yet heißt die Seite: Ist das Royal Baby schon geboren. Die Antwort liefert sie gleich mit. "Nein", lautet sie (derzeit noch), versehen mit einer kurzen Empfehlung: "Bitte weitergehen."

Aber wieso weitergehen? Viele User nutzen das Thema als Einladung zum Spotten, wie eine kleine Auswahl an Tweets zeigt:

  • Komiker Travon Free schrieb, es sei ihm egal, wie das Baby heiße. "Ich hoffe einfach, es ist schwarz."
  • Die Königin von England werde wie eine normale Urgroßmutter sein, außer dass sie furchteinflößend sei und unfähig zu lieben, schreibt Komiker Jack Moore. Ebenfalls von Moore stammt die Aussage, er liebe es, dass jemand, der einfach nur in die Windel mache und schreie, in der Thronfolge sofort Harry überhole.
  • Ein falscher Prinz Charles twitterte, der werdende Vater Prinz William solle aufhören zu weinen. "Es ist egal, wenn das Baby mehr Haare hat als du."
  • Komiker Ricky Gervais gab den Eltern einen Tipp: "Wenn ich Will & Kate wäre, würde ich es auf jeden Fall Adolf nennen, einfach um bei Ladbrokes (Buchmacher - d. Red.) so richtig abzuräumen." Gervais schrieb zudem: "Was Neues vom Royal Baby? Die Universität Oxford hat es aufgenommen."
  • Die Band Lawson brachte sich als Namenspatron ins Gespräch: "Lawson ist ein toller Name für einen Jungen oder ein Mädchen. Wir sagen's ja nur."
  • Journalist Andrew Mueller machte sich über die Berichterstattung lustig: Sky News habe gemeldet, ein Team von Top-Ärzten kümmere sich um die Herzogin. "Das ist beruhigend für all jene von uns, die sich sorgten, es könnte ein paar Schimpansen mit Zylindern sein."
  • Stefan Niemann, ARD-Korrespondent in Washington, twitterte: "Wir hören: Royal Baby geboren!!! Quelle: geleakte NSA-Berichte vom Facebook-Account des Nachbarn des Ex-Freundes einer Krankenschwester...werden versuchen, das zu verifizieren."
  • Twitter-Benutzerin Suebob merkte ironisch an, sie sei wegen der Geburt sehr aufgeregt - schließlich glaube sie, "dass manche Leute viel wichtiger als andere sind!"

Selbst Gegner der Monarchie können sich der Aufregung nicht entziehen, der "Guardian" etwa. Traditionell steht das Blatt den Windsors sehr skeptisch gegenüber. Aber auch die Zeitung berichtet im Liveticker, wenn auch selbstironisch: Einen Live-Blog der Geburt würden inzwischen ja die meisten britischen Mütter verlangen, heißt es dort.

Um seiner Linie trotzdem irgendwie treu zu bleiben, hat die Zeitung auf ihrer Startseite oben rechts einen kleinen Button eingebaut. Damit lässt sich die gesamte Baby-Berichterstattung ausblenden - der Service für Verfechter einer Republik.

ulz

insgesamt 63 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
volker_morales 22.07.2013
1. SWR3: Wird es ein ALF?
Wie beim letztenmal, als Kate und Willis Familie unplanmäßigen Zuwachs bekam.
Muddern 22.07.2013
2. Ich werde dafür in der Hölle schmoren, aber...
...mein bitterböser Lieblingskommentar fand sich auf Buzzfeed: ---Zitat--- glengrossman 5 hours ago I hope she doesn't have a miscarriage, Elton John hasn't wrote a song in a while and I like it that way ---Zitatende--- (http://www.buzzfeed.com/lukelewis/funniest-royal-baby-tweets-so-far)
jetzt:hördochauf 22.07.2013
3. ich kapier's nicht - was ist denn mit den Leuten los
War doch die Mutter bis zu ihrer Hochzeit weitgehend von blauem Blut unbehelligt, kann doch jetzt das Babywohl kaum irgendwelche Besonderheiten aufweisen, die einen solchen Zirkus rechtfertigen. Wie sagt Obelix: Die spinnen die Briten...
helianthe 22.07.2013
4. Unglaublich kalt und herzlos
Da bekommt ein junges Paar ein Baby,die in der Öffentlichkeit steht stehen. Freiwillig oder unfreiwillig.Und dann solche bitterböse Kommentare. Ich wünsche der Familie viel Glück! Es ist in der Vergangenheit schon genug Unheil passiert.Und daran hatten die Medien eine nicht geringe Schuld. Genau die,die jetzt wie die Geier vor dem Krankenhaus warten.Aber was kann dieses junge Paar dafür?
Sim777 22.07.2013
5. Bitte an SPON
ich hoffe, dass wenn das Baby geboren wird dies keine Benachrichtigung der SPON app wert ist. Sollte dies doch der Fall sein würden sie sich lächerlich machen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.