Uelzen Marco Weiss bei Autounfall verletzt

Pechvogel Marco: Mehr als sechs Wochen nach seiner Freilassung ist der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte Marco Weiss bei einem Unfall verletzt worden. Der 17-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, soll inzwischen aber wieder zu Hause sein.


Uelzen - Der Teenager saß nach Polizeiangaben auf dem Beifahrersitz eines Firmen-Lkw, als der Transporter gestern mit einem entgegenkommenden Fahrzeug frontal zusammenstieß. Marco sei zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es. Der Uelzener absolviert in seiner Heimatstadt ein Praktikum in einem Elektromarkt.

Praktikant Weiss: Von der Mutter aus der Klinik abgeholt
DDP

Praktikant Weiss: Von der Mutter aus der Klinik abgeholt

Einem Bericht der "Allgemeinen Zeitung Uelzen" zufolge, hat Marco das Klinikum Uelzen bereits kurz nach dem Unfall wieder verlassen. Er werde seine Verletzungen zu Hause auskurieren, seine Mutter habe ihn aus dem Krankenhaus abgeholt.

Marco wird beschuldigt, eine 13 Jahre alte Britin im April im türkischen Urlaubsort Side sexuell missbraucht zu haben. Der 17-Jährige weist die Vorwürfe zurück. Er war im Dezember nach rund acht Monaten aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der Prozess gegen ihn wird am 1. April in Antalya fortgesetzt.

jdl/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.