Zur Ausgabe
Artikel 49 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

ALLTAG Um die Tische tanzen

Die Londonerin Claire Francis, 33, über ihre Selbsthilfegruppe für Discjockey-Gattinnen
aus DER SPIEGEL 44/2000

SPIEGEL: Sie haben einen Club für so genannte DJ-Witwen gegründet. Wie helfen Sie einander?

Francis: Wir versuchen, Beziehungen zu retten, die wegen der unterschiedlichen Lebensrhythmen der Partner brüchig geworden sind. Für Frauen mit Kindern ist es besonders schwierig, ihren Mann beinahe nie zu sehen. Aber wir wollen auch Spaß haben, essen, trinken und reden.

SPIEGEL: Wo treffen Sie sich?

Francis: Das ist ein Problem. Noch haben wir Schwierigkeiten, geeignete Restaurants zu finden. Viele Gastwirte scheinen sich vor größeren Frauengruppen zu fürchten. Wir werden schon mal abgewiesen, auch wenn Platz ist.

SPIEGEL: Was sagen Ihre Männer zu dem Club?

Francis: Die sind froh, unsere Sorgen los zu sein für eine Nacht. Mein Mann macht regelrecht Reklame für den Club. Von jeder Reise bringt er die Adressen neuer interessierter DJ-Partnerinnen mit.

SPIEGEL: Wie reagiert die britische Presse?

Francis: Da wir schon mal singend um die Tische tanzen, wird über uns berichtet. Und dann werden wir ja immer mehr. Es gibt eine Unmenge Männer, die in der Londoner Musikszene arbeiten. Also beinahe ebenso viele allein gelassene Frauen.

Zur Ausgabe
Artikel 49 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.