Unfall auf der A 5 Zwei Menschen starben durch Geisterfahrt

Ein Geisterfahrer hat auf der Autobahn A5 nördlich von Frankfurt am Main einen schweren Unfall verursacht: Zwei Menschen starben in den Trümmern ihrer Fahrzeuge. Ein Beifahrer wurde schwer verletzt.


Frankfurt am Main - Der Unfall hatte sich gegen 2 Uhr in der Nacht ereignet: Die beiden Autos, ein Renault 19 aus Stendal und ein Anfang Oktober gestohlen gemeldeter Opel Vectra, stießen frontal zusammen. Beide Fahrer wurden bei dem Aufpall getötet, ein Beifahrer wurde schwer verletzt. Welcher der Fahrzeuglenker den Unfall verursacht hat, ist auch Stunden nach dem Unfall noch immer unklar.

Der Renault war bei dem Zusammenstoß in Brand geraten und über die Fahrspuren geschleudert worden, wo er mit einem weiteren Pkw kollidierte. Die Insassen dieses Autos blieben unverletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Die Autobahn musste für knapp vier Stunden voll gesperrt werden.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.