Unfallflucht auf hoher See Suche nach dem "Todesfrachter" geht weiter

Die Fahnder wähnten sich am Ziel ihrer monatelangen Suche: In Südchina hatten sie einen Frachter aufgespürt, auf den die Beschreibung des "Todesschiffs" passte. Doch offenbar war es nicht die "Seattle Trader", die im Ärmelkanal ein Fischerboot rammte und die Besatzung nicht rettete.