Ungarn Warnung vor Rekordhochwasser

Wegen anhaltender Regenfälle und der Schneeschmelze droht in Ungarn eine Hochwasserwelle. Schon jetzt sei entlang der Theiß und ihrer Nebenflüsse die höchste Alarmstufe ausgelöst worden, hieß es.


Hochwasser in Sarazsadany im Nordosten von Budapest
DPA

Hochwasser in Sarazsadany im Nordosten von Budapest

Budapest - Die Situation sei äußerst ernst, erklärte der auch für die Flüsse verantwortliche Verkehrsminister Kalman Katona am Samstag. Das Grundwasser sei in zahlreichen niedrig gelegenen Regionen bis an die Oberfläche gestiegen. In den vergangenen beiden Tagen hat sich dem Ministerium zufolge die überflutete Fläche auf 197.000 Hektar verdoppelt.

Fernsehen und Zeitungen berichteten über zahlreiche Menschen, die vor den Fluten in Booten in Sicherheit gebracht wurden. Nach Angaben des Ministeriums können die Deiche die Wassermassen noch halten. Doch seien tausende Arbeiter und Soldaten damit beschäftigt, sie zu erhöhen und zu verstärken.

Katona erklärte, Computermodelle hätten gezeigt, dass es in den kommenden fünf Wochen in Ungarn Wasserstände geben werde, die bisher noch nicht erreicht worden seien.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.